Solarcampus - Effizienz gewinnt!

Errichtung und Finanzierung von Photovoltaikanlagen



Vom Wintersemester 2005/06 bis zum Sommersemester 2007 wurden auf drei Gebäuden der Universität Photovoltaik-Anlagen zur klimafreundlichen Stromerzeugung mit einer Gesamtleistung von 66 kWp realisiert. Die Investitionskosten von zusammen fast 350.000 Euro wurden allein durch private Bürgerbeteiligungen sicher gestellt. Aus den Erträgen der Anlagen werden die Darlehen über eine Laufzeit von 20 Jahren an die Investoren mit einer Verzinsung zwischen 4% und 6% zurückbezahlt.

Durch das Projekt solarcampus wurden Universitätsangehörige, Bürger und regionale Wirtschaftsunternehmen zusammengebracht und Kassel dadurch als attraktiver und lebendiger Standort für zukunftsweisende Umwelttechnologien und -projekte gestärkt.

Als Investoren für die PV-Anlagen konnten insbesondere Bürger aus Kassel und der Region Nordhessen gewonnen werden. Insgesamt haben sich an dem Projekt über 100 Anleger mit Darlehen zwischen 500 € und 50.000 € beteiligt.

 

Team

Treibende Kraft des Projekts waren die beteiligten Studierenden. Unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Vajen waren in der 1,5-jährigen Projektphase über 40 Studierende aus verschiedensten Fachrichtungen an der Planung und Umsetzung beteiligt. Im Projektteam arbeiteten Studierende aus Studiengängen Regenerative Energien und Energieeffizienz (re2), Wirtschaftsrecht, Ökologische Agrarwissenschaften, Architektur und Produkt Design eng zusammen. Die fachliche Vielfalt belebte den gesamten Prozess von Vorplanungen bis zur endgültigen Umsetzung der Anlagen und vertiefte das Verständnis für die unterschiedliche Arbeitsweise der unterschiedlichen Fachrichtungen.

 

Das solarcampus-Team der ersten Generation war in erster Linie für die Planung der Anlagen, die Konzeptionierung des Finanzierungsmodells und das Marketing zuständig...

 

... während die zweite Generation von solarcampus -Teilnehmern für die Baubegleitung und die Organisation der Einweihungsfeier verantwortlich war.

 

Ergebnisse

Die Rahmendaten aller drei Anlagen sind in folgender Tabelle zusammengestellt. Inzwischen haben die Anlagen rund 220.000 kWh klimafreundlichen Strom ins öffentliche Netz eingespeist (Stand 05/2011).  Informationen zu Erträgen sowie viele weitere Details zu den installierten PV-Anlagen können hier eingesehen werden:

                                              SUNNY PORTAL der SMA Solar Technology AG

Viele Hintergrundinformationen finden sich zudem im Abschlussbericht des solarcampus - Teams.

 

Anlage

 

Standort

 

Inbetriebnahme

 

Leistung

[kWp]

Dachfläche

[m²] 

Ertrag (Prognose)

[kWh/a]

1 Witzenhausen, DITSL Dezember 2006 14,4 109 12.070
2 Kassel, Bibliothek August 2007 32,6 243 27.710
3 Kassel, Technik III/2 Dezember 2007 19,5 150 16.580

 Gesamt

 66,5

 502

 56.360

 

Als erste Anlage ging im Dezember 2006 die PV-Anlage in Witzenhausen ans Netz. Sie befindet sich auf einem Gebäude des Deutschen Instituts für tropische und subtropische Landwirtschaft (DITSL), das eng mit dem dort ebenfalls ansässigen Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel kooperiert.

   
 

Die Anlage auf der Bibliothek am Holländischen Platz ist die größte der drei PV-Anlagen auf den Dächern der Universität Kassel und Aushängeschild des gesamten Projektes. Sie befindet sich auf den sechs nach Süden ausgerichteten Dächern des Gebäudes und wurde im August 2007 in Betrieb genommen.

Die Anlage auf dem Dach des Gebäudes Technik III/2 (KW3) wurde als letzte der drei im Rahmen des Projektes solarcampus realisierten Anlagen auf den Dächern der Universität Kassel im Dezember 2007 in Betrieb genommen. Da die ursprünglich veranschlagte Investitionssumme um über 70% überzeichnet war, wurde kurzfristig ein geeigneter Standort gesucht, um eine weitere Anlage zu installieren. Hierfür bot das Flachdach auf dem Gebäude KW3 optimale Voraussetzungen.

 

 

Partner

Das Präsidium der Universität Kassel unterstützte das Projekt von Anfang an und eine Gruppe von Hochschulangestellten aus den Fachabteilungen stand dem solarcampus -Team mit Rat und Tat zur Seite.

Betreiber der Anlagen ist die in der Region ansässige Firma Solardach Invest aus Cölbe bei Marburg, die neben der Wartung der PV-Anlagen auch die Verwaltung der Darlehen übernommen hat. Darüber hinaus konnte die Firma SMA-Technologie AG aus Kassel-Niestetal als Sponsor für die Komponenten der Anlagenüberwachung gewonnen werden. Die Installation aller drei Anlagen wurde wiederum von der Firma MOTU e.K. aus Witzenhausen übernommen.

Mittlerweile gibt es auch zahlreiche vergleichbare Photovoltaik-Projekte an anderen Hochschulen Deutschlands. solarcampus ist  Gründungsmitglied des bundesweiten Zusammenschlusses UniSolar, dessen Ziel es ist, die bereits bestehenden studentischen Solar-Initiativen miteinander zu vernetzen sowie neue Initiativen hervorzubringen und zu unterstützen. 

 



%qs_faqs%%